Makrelenangeln ab Büsum am 17.07.2010

Scheinbar sind die "fetten Jahre" erstmal vorbei. Alle haben auf der MS Kehrheim 2 Makrelen gefangen, jedoch auch in diesem Jahr nicht mehr die Mengen wie am Anfang des 20. Jahrhunderts.  Die Fische waren auch wieder sehr kein. Genauso ging es den Anglern auf der MS Blauort, wie wir in der Büsumer Schleuse erfahren haben.

 

 

 

Makrelenangeln am 01.07.2006

Auch in diesem Jahr haben wir alle unsere Makrelen gefangen.

Sie waren allerdings insgesamt etwas kleiner als die Jahre zuvor. 

 

Makrelenangeln am 02.07.2005

In diesem Jahr ging es mit der Kehrheim in Richtung Elbmündung. Es wurde sehr gut gefangen, so dass wir um 13:00 Uhr das Angeln beendet haben. Ein Toller Tag bei bestem Makrelenwetter.

 

Makrelenangeln am 24.07.2004

Gut gelaunt ab Büsum mit der Kehrheim 2 stachen wir in die See. Die Fahrt ging bis Helgoland, jedoch der Erfolg blieb diesmal aus. Vereinzelt wurden Fische gefangen, jedoch erging es und wie all den anderen in diesem Jahr: Viel Fahrerei - wenig Fisch.  

Makrelenangeln auf der Nordsee am 06.07.2002

Mit der Kehrheim II sind wir ab Büsum Richtung Helgoland gefahren. Im Hafen regnete es anfangs noch kräftig, jedoch mit jeder Seemeile gen Westen wurde das Wetter freundlicher.

 Nach 3 Std. Fahrzeit waren die ersten Möwen, welche die Heringe von oben raubten, in Sichtweite. Alle fieberten dem Hupsignal zum ersten Auswurf entgegen. Es ging los, alle Angelruten waren gebogen, im nächsten Augenblick war das Zappeln der Fische auf dem Deck nicht zu überhören. Schlag auf Schlag wurden die kräftigen Räuber mit dem Paternostersystem überlistet. Die ersten Angler hörten bereits nach 2 Stunden auf zu fischen, weil bereits ausreichend Fische die Kisten und Eimer füllten. 

Nach 2,5 Std. beendeten wir das Angeln und traten somit bereits um 12:30 Uhr die Rückfahrt nach Büsum an. Alle Angler waren heute hoch zufrieden, denn im Schnitt hatte jeder ca. 80 schöne Makrelen gefangen. Um 15:30 Uhr machte die Kehrheim II bei Sonnenschein im Hafen fest. Nach diesem Erfolg sind wir alle wieder im nächsten Jahr dabei.

 

Hochseeangeln am 24.03.02 ab Eckernförde

 

Ehrung der Hochseegruppe am 14.02.02

Anlässlich der Jahreshauptversammlung  wurden die Teilnehmer der Hochseetouren in 2001 geehrt.
Die fünf besten Hochseeangler erhielten einen Pokal, für alle anderen Teilnehmer wurde ein Erinnerungsbecher überreicht. 

 

Hochseeangeln zu zweit am 5.01.02

in Küstennähe ist auch das Hochseeangeln mit einem kleinen Boot möglich (wenn der Wind nicht zu stark ist). Siegfried ist startklar.
Den größten Dorsch fing Frank beim Schleppen mit einem Blinker in 6 Meter Wassertiefe (80 cm, 5000 gr.)

 

07.07.2001 Makrelenangeln

Mit der Kehrheim II sind wird um 7:00 Uhr ab Büsum raus auf die Nordsee gefahren. Bei anfangs strahlend blauem Himmel fuhren wir gen Westen. Der schwache Wind blies aus Südost mit Stärke 4.

Kurz nach 9:00 ertönte das ersten Mal das Hupsignal zum Angeln. Die Möwen, welche einem den Standort der Makrelenschwärme zeigen, waren jedoch nicht zu sehen. Voller Ehrgeiz sanken 50 Paternoster gen Meeresgrund. Gefangen wurden an dieser Stelle nur etwa 8 Fische.

Wir fuhren weiter Richtung Westen, dunkle Wolken voraus signalisierten Regen, so dass einige inzwischen die Jacken übergezogen hatten. Die Insel Helgoland war komplett unter einer dunklen Haube aus Gewitterwolken nicht zu erkennen. Immer wieder ertönte das Hupsignal zum Fischen, jedoch Makrelen wurden nur sehr vereinzelt gefangen. Inzwischen war es 13:00 Uhr und die meisten Angler hatten noch kein Fisch im Eimer. Auch die waren weit und breit keine Möwenschwärme zu sehen - wir fuhren und fuhren. Die Gesichter wurden inzwischen lang und länger. 

Jetzt hatte unserer Kapitän einen neuen Plan, er nahm Kurs gen Osten, also wieder Richtung Hafen. Gegen 14:15 Uhr waren endlich Möwen in großer Stückzahl voraus zu sehen. Jetzt hatten wir die Makrelen gefunden, es ging Schlag auf Schlag, die Eimer und Kisten füllten sich mit den herrlichen Fischen. Leider hatten wir nur noch einen Stunde Angelzeit zur Verfügung, so dass pro Person etwa 20-30 Fische erbeutet wurden. Schade dass, der Kapitän  den Schwarm nicht eher gefunden hatte.

Gegen 19:00 Uhr haben wir wiederum bei strahlenden Sonnenschein  im Büsumer Hafen festgemacht. Im nächsten Jahr sind wir am 06.07.02 alle wieder dabei.

zurück